DEGUSTATION UND VERKOSTUNG - natives Olivenöl extra Gourmet
 

DEGUSTATION UND VERKOSTUNG

Bringen Sie frei zum Ausdruck, welche Sinneswahrnehmungen natives Olivenöl extra vermittelt.

Wir erklären Ihnen, wie Sie auf einfache Art und Weise ein NOE (Natives Olivenöl Extra) von zu Hause aus bewerten können:

Gießen Sie etwa 25 ml (ca. 2 Esslöffel) des gewünschten NOE in ein Glas. Ideal ist es, das spezifisch dafür hergestellte Trinkgefäß zu verwenden. Wenn Sie es aber nicht besitzen, können Sie auch ein Weinglas benutzen.

Visuelle Wahrnehmung: Farbe
Auch wenn wir alle die Farbe des Öls für wichtig und attraktiv halten, wird diese bei professionellen Verkostungen nicht bewertet, da sie die Geruchs- und Geschmackswahrnehmung des Verkosters nicht beeinflussen soll. In diesem Fall wird das Aussehen, der Farbton und die Geschmeidigkeit betrachtet.


Geruchswahrnehmung: Aromen

Umfassen Sie das Glas mit einer Hand, während Sie es mit der anderen abdecken. Drehen Sie es vorsichtig während 20-30 Sekunden. Hiermit erwärmt sich das Öl, so dass die flüchtigen Bestandteile besser zur Geltung kommen können. Die optimale Verkostungstemperatur liegt bei 28 ºC.

Decken Sie es auf und halten Sie es sofort unter die Nase. Atmen Sie langsam und lang anhaltend ein und versuchen Sie den Geruch mit bekannten Aromen in Verbindung zu bringen.

Um den Duft wahrzunehmen, müssen wir das Glas erwärmen und unterscheiden zwischen: grüner oder reifer Fruchtigkeit mit einem Hauch von Gras, Apfel, Mandel, Tomate, Banane, Feigenbaum, Heu, Obst…

Geschmackswahrnehmung: Geschmack und Fülle
Dazu müssen wir ein wenig Öl in unseren Mund nehmen und unterscheiden zwischen: bitter, scharf, Konsistenz, Geschmack und Nachgeschmack.

Und noch ohne zu schlucken, während es im Mund verbleibt, atmen Sie kräftig durch den Mund ein und führen das Öl zwischen den Zähnen hindurch. Das erlaubt die Wahrnehmung der retronasalen Aromen (vom Mund zur Nase aufsteigend).

Schlucken Sie das Öl jetzt. Spüren Sie die verschiedenen Geschmäcker und Empfindungen, die sich auf Ihrer Zunge, Ihrem Gaumen und in Ihrem Rachen entfalten!

Sie werden erkennen, ob das Öl süß ist, sobald es in Ihren Mund gelangt. Ein Öl ist süß, wenn es freudig, leicht und schnell über die Zunge läuft.

Schließlich werden Sie die Bitterkeit auf der Unterseite der Zunge und am Gaumen spüren. Während das Öl seine Reise nach innen fortsetzt, wird es seine Schärfe und Konsistenz erweisen.

Beurteilen Sie zum Schluß die Vielschichtigkeit der verschiedenen Aromen in Nase und Mund.